235493930_168856741989922_159309571603071303_n

Die Zeit rennt

… schon wieder ist eine Woche fast vorbei. Und was für eine! Nachdem die Regionspräsidentin-Kandidatin Christiane Karasch für einen Stadtsparziergang in die Fußgängerzone gekommen war, konnten wir ihr die schönen Seiten der Innenstadt zeigen. Aber auch die Herausforderungen benennen. Wir brauchen dringend Parkplätze und wollen daher ein Parkdeck beim Bauamt (Stiftsstraße) bzw. auf dem Nordwallparkplatz errichten, damit der Parksuchverkehr aufhört. Zudem müssen wir die Süd- und Nordstraße attraktiver machen und die Fußgängerzone insgesamt barrierefrei gestalten. Viel Arbeit liegt vor uns!Weiter ging es dann nach Idensen und von da aus mit dem Rad über Mesmerode nach Bokeloh. Danke an die knapp 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer! War super!

Aber auch hier müssen wir handeln: Im Butteramt fehlen Kita-Plätze! Keine Zeit mehr verlieren, sondern handeln! Zur Not erstmal mit Containern in Idensen. Auch der Bereich von K+S muss nachgenutzt werden und in Bokeloh gibt es nicht „nur“ das Thema Bauen und Wohnen, sondern auch immer das Thema „Freibad“ ist zu berücksichtigen. Also, auch hier gibt’s viel zu tun! Ab ging es dann nach Blumenau/Liethe. Dort sprach ich mit Ortsbürgermeisterin Dagmar von Hörsten über die Probleme vor Ort: Verkehr, Zustand der Straßen, Rad- und Gehwege, Querungshilfen, aber auch das Gasthaus Blumenau waren die Themen, die wir intensiv besprochen haben – auch mit Mitgliedern des Vereins KRuG e. V., Herrn Witte und Herrn Arnds. Hier kann man möglicherweise mit den Mitteln der Dorferneuerung etwas unternehmen. Bei der Verkehrssicherheit müssen wir schnell handeln, denn im Bereich „Koch´s Gemüsescheune“ kam es schon mehrfach fast zu Unfällen!

Dienstag stand dann ein Termin bei Tabeas Pflegedienst im Wunstorfer Süden an. Erstklassige Arbeit, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort machen! Immer nah bei den Menschen und das Tag für Tag! Aber wir waren uns einig, dass ein Palliativ-Dienst Wunstorf gut täte. Hier war ich übrigens gemeinsam unterwegs mit dem Staatsminister im Kanzleramt, Hendrik Hoppenstedt.Zu guter Letzt waren Hendrik Hoppenstedt und ich beim Pressegespräch mit der Leine-Zeitung und der Auepost. Dort ging es um die Nordumgehung (da ist bald Spatenstich), um ein neues Grundstück für das THW in Wunstorf (sollte nach dem Sommer gekauft werden) und um die Ansiedlung der zivilen Wartung von Airbus am Fliegerhorst. Das kann bis zu 400 Arbeitsplätze nach Wunstorf bringen. Ganz wichtig für unsere Stadt und die Ortsteile!

Morgen ist dann wieder der Infostand in der Fußgängerzone. Von 10 – 13 Uhr. Vielleicht sieht man sich – ansonsten schönes Wochenende! Und nicht vergessen: Am 24.08. findet die Podiumsdiskussion der Kandidaten bei der Auepost statt! 18:30 Uhr live im Stream. Nicht verpassen!

In den sozialen Netzwerken teilen ...

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ich werde mich bemühen, diese so schnell wie möglich zu beantworten

Ihr Martin Pavel

Danke für Ihre unterstützung.

Leider hat es nicht für mich als Bürgermeister gereicht, dennoch freue ich mich im Ortsrat der Kernstadt und Wunstorfer Stadtrat für Sie zu sitzen.